Soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit

Der New Israel Fund (NIF) arbeitet darauf hin, die soziale und wirtschaftliche Kluft innerhalb der israelischen Bevölkerung zu schließen. Er will die benachteiligsten Bevölkerungsteile – speziell soziale Randgruppen und Menschen, die in entlegenen Gebieten leben – wirtschaftlich und sozial stärken.

Gleichheit bedeutet nicht nur gleiche Bürger- und Menschenrechte, sondern auch Chancengleichheit, Schutz vor Armut, Zugang zu Bildung, öffentlichen Dienstleistungen und medizinischer Versorgung sowie Arbeit und leistbares Wohnen. Der NIF setzt sich für soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit für alle Menschen ein, die in Israel leben: für alleinerziehende Mütter, Arbeitslose, Bezieher niedriger Einkommen, ältere Menschen, israelische Araber, neue Einwander*innen und Misrachim (Juden aus arabischen Ländern). Er unterstützt Gruppen, die sich für deren Rechte einsetzen und für Chancengleichheit für alle arbeiten.

Auf diese Weise will der NIF die Kluft zwischen Arm und Reich schließen. 

Einige der vom NIF unterstützten NGOs, die sich für wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit einsetzen: